Vittata

vittata 
Erstbeschreibung : Pocock, 1895
lokale Namen : Divimakulawa, Diamakulu
Synonym : P. pederseni
Herkunft : 
Südost Sri Lanka
Körperlänge adult max. : Weibchen ca. 7 cm, Männchen ca. 4 cm
Klimazone : tropisch invertiertes und bixerisches Klima, trocken und warm
Waldtyp : immergrüner Trockenwald, Baumsavanne, aber auch Kulturfolger
Terrarienklima : 28 Grad C. bei 70 % rLf, Bodengrund trocken, ab und zu sprühen
Höhenlage : erste Rumpffläche, Tiefland
Zucht : leicht, gleich bleibende Haltungsbedingungen, Weibchen verspeisen bei der Paarung öfters mal Böcke.
Merkmale / Wissenswertes :
– von P. fasciata kaum zu unterscheiden . . .sie können nur sicher ventral an der Beinzeichnung unterschieden werden.
Bei P. vittata ist die Ventralzeichnung unter den Vorderbeinen schwarz/weiß und sie besitzen einen schwarzen Fleck in Keilform unterhalb Femur, Laufbein IV.
P. fasciata besitzt eine grell gelbe Warnfarbe und der Keilfleck fehlt.
Von vittata existieren mind. 4 Zeichnungsvarianten, wobei nicht alle in der Terraristik erhältlich sind.
Literatur dazu: 
– Rafn, S. 2004a: 
Poecilotheria Simon, 1885. Pictorial key using ventral leg patterns.
– Phalagorn, S.B. 2005:Variations in patterns of Poecilotheria pederseni, leg III and IV (femur, ventrally).

Variante 1 
Bein III, Femur  – schwarzes Band, am oberen und unteren Ende (Femur) mit einer schwarzen durchgezogenen Linie, die die Bänder verbindet. Links und rechts neben der Linie sind große weiße Areale.
Bein IV, Femur – schwarzes Band am äußeren Ende (Femur) und einem Dreieck am inneren, welches sich nach außen hin verjüngt und in der Femurmitte endet.

Variante 2
Bein III, Femur – an Femuraußen,- und Innenseite ein breites schwarzes Band mit durchgehend schwarzer MittellinieLinks und rechts der Mittellinie sind kleine weiße Areale vorhanden.
Bein IV, Femur – schwarzes Band an Femuraußenseite. Ein Dreieck welches sich von der Femurinnenseite nach außen hin verjüngt und bei ca. 2/3 endet (ähnlich Variante 1).

Variante 3 
Bein III, Femur – schmales, weißes Band an der Femuraußenseite. Der Rest ist völlig schwarz.
Bein IV, Femur – breites, schwarzes Band an Femuraußen,- und Innenseite. Ein Dreieck welches die beiden Bänder miteinander verbindet und sich nicht zur Femuraußenseite hin verjüngt, sondern eher aussieht wie eine durchgezogene Linie.

Variante 4  (kein Foto vorhanden)
Bein IV, Femur – Femur komplett weiß, so wie bei P. formosa.
Diese Variante kommt in der Terraristik nicht vor.

Literatur:

Gabriel, R., Gallon, R. & Smith, A. (2013). The revised taxonomical status of some Poecilotheria species Simon 1885 (Araneae: Theraphosidae). Journal of the British Tarantula Society 28: 103-110.

Kirk, P. J. (2001). A new species of Poecilotheria (Araneae: Theraphosidae) from Sri Lanka. British Tarantula Society Journal 16: 77-88.

Peters, H.-J. (2005b). Tarantulas of the world: Kleiner Atlas der Vogelspinnen – Band 3. Published by the author, 130 pp.

Pocock, R. I. (1895a). On a new and natural grouping of some of the Oriental genera of Mygalomorphae, with descriptions of new genera and species. Annals and Magazine of Natural History(6) 15: 165-184.