Rufilata

rufilata
Erstbeschreibung : Pocock, 1899  = rufus (rothaarig)  + latus ( die Seite )
Lokale Namen : Kaduva Chilanghi
Herkunft : Südwestindien, Western Ghats nahe Trivandrum
Körperlänge adult max. : Weibchen ca. 7 cm , Männchen ca. 4 cm
Klimazone : feuchtes, typisch tropisches Klima mit starken Regengüssen, mäßig warm
Waldtyp : feuchter immergrüner Wald (Berg- und Tieflandregenwald), halbimmergrüner Wald, feuchter laubabwerfender Wald
Terrarienklima : 25° C und über 80 % rLf, Bodengrund immer leicht feucht – häufig sprühen.
Höhenlage : ca. 500 bis 1500 m, evtl. auch höher
Zucht : eher schwierig, gleich nach Verpaarung sollte eine 2 – 3 monatige Trockenzeit simuliert werden, wobei der Bodengrund nicht komplett austrocknen darf.

Merkmale / Wissenswertes :
– zählt zu den größten Poecilotheria Arten. Bereits frisch geschlüpfte Nymphen erreichen durch ihre Langbeinigkeit eine enorme Beinspannweite.
– 1899 entdeckte Pocock diese Art und beschrieb sie anhand eines Weibchen, welches aber aus der Sammlung des National History Museum London verschwand. Philip Charpentier fand P. rufilata aber 1903 wieder in Indien und beschrieb sie neu.
– sehr soziale Art, die in freier Wildbahn von Charpentier mehrfach in Gruppen mehrerer Individuen verschiedenen Alters gefunden wurde.
– bei Flucht lassen sich die Tiere fallen und können sogar mehrere Stunden unter Wasser in Verstecken bleiben , z.B.  mit Wasser gefüllte Baumstümpfe . . .
– Femurinnenseiten sind blau

Literatur:

Charpentier, P. (1996a). The illustrated redescription of: Poecilotheria rufilata Pocock 1899. Exothermae Magazine: 14-24.

Pocock, R. I. (1899d). Diagnoses of some new Indian Arachnida. Journal of the Bombay Natural History Society 12: 744-753.

Pocock, R. I. (1900a). The fauna of British India, including Ceylon and Burma. Arachnida. London, pp. 1-279.

Schmidt, G. (2003l). Die Vogelspinnen: Eine weltweite Übersicht. Neue Brehm-Bücherei, Hohenwarsleben, 383 pp.